Sind Betriebsratsvorsitzende Führungskräfte?

Sind Betriebsratsvorsitzende Führungskräfte?

Betriebsratsvorsitzende sind keine Führungskräfte.
Ich höre oft diese Annahme und selbst einige Betriebsratsvorsitzende sehen das so. Warum eigentlich? Trauen Sie sich nicht, Ihre Führungsqualitäten anzuerkennen und zu zeigen?

“Traditionelle” Führungskräfte sehen das gerne so. Besonders dann, wenn sie die Kosten des Betriebsrates genehmigen dürfen. 😉 Auf diese Weise kann es passieren, dass Betriebsratsvorsitzenden Schulungen oder Coachings im Bereich Führung verweigert werden. Ich habe mir nie vorschreiben lassen, ob und wie ich mich weiterbilde. Notwendige Schulungen für Betriebsratsarbeit habe ich immer durch nachvollziehbare Argumentation beim Arbeitgeber durchgesetzt. Das lag sicher auch daran, dass meine Kostenstellenverantwortlichen durchaus anerkannten, dass ich viele Aufgaben erledigte, die Führungsaufgaben sind.

Selbst wenn sie diese Einstellung nicht gehabt hätten, hätte ich mich nicht einschränken lassen und meine gewünschte Weiterbildung eben selbst bezahlt. Ich wusste, dass ich etwas lernen würde, was für mein weiteres Berufsleben und darüber hinaus sehr wertvoll sein würde.

Was spricht nun also dafür oder dagegen, ob Betriebsratsvorsitzende Führungskräfte sind oder nicht?
Ich habe für beide Seiten Argumente gesammelt:

DAGEGEN
❌ Betriebsräte werden von den Arbeitnehmern gewählt, um ihre Interessen zu vertreten, nicht jedoch die des Unternehmens.
❌ Betriebsratsvorsitzende haben keine direkte Weisungsbefugnis über die Betriebsratsmitglieder und können somit keine Führungsaufgaben übernehmen.
❌ Die Aufgaben des Betriebsratsvorsitzenden sind gesetzlich definiert und begrenzt.
❌ Der Betriebsratsvorsitzende hat keine hierarchische Funktion.

DAFÜR
✔ Betriebsratsvorsitzende leiten bestimmte Ausschüsse, Projekte oder Arbeitsgruppen innerhalb des Betriebsrates.
✔ Sie führen die Geschäfte des Betriebsrates. Bei größeren Betriebsräten übernimmt das der Betriebsratsausschuss, dem er vorsitzt.
✔ Betriebsratsvorsitzende organisieren das Gremium, koordinieren die Zusammenarbeit, leiten die Sitzungen und führen das Gremium zu konkreten Arbeitsergebnissen.
✔ Sie repräsentieren den Betriebsrat und vertreten ihn nach außen.
✔ Durch Schulungen und Weiterbildungen können Vorsitzende ihre Fähigkeiten im Bereich des Führens verbessern.
✔ Betriebsratsvorsitzende setzen die strategischen Entscheidungen des Betriebsrates um.
✔ Sie müssen komplexe Sachverhalte analysieren, verhandeln und Lösungen finden, was typische Aufgaben von Führungskräften sind.
✔ Betriebsratsvorsitzende müssen mit Konflikten innerhalb des Betriebsratsteams umgehen und sie lösen.

Betriebsratsvorsitzende sind Führungskräfte

Letztendlich habe ich kein Betriebsratsgremium erlebt, welches nicht geführt werden wollte‼ Das ist ganz normal in einer Gruppe und auch sinnvoll. Kein Team führt sich allein, da würde alles durcheinander laufen.
👉 Betriebsratsvorsitzende führen auf eine andere Art – eben ohne Hierarchie. Daher sollten sie meiner Meinung nach durchaus als Führungskräfte betrachtet werden.

Nach oben scrollen